Hofi Probenahme

Rauchgas-Probenahmesystem HOFI

  • Beheiztes System zur Entnahme von Emissionsgasproben
  • Probenahmesystem zum gemeinsamen Betrieb mit einem beheizten Analysegerät (z.B. MIR FT)

Leitet Herunterladen der Datei einDownload pdf


Anwendung:    

  • Hausmüllverbrennungsanlagen
  • Sondermüllverbrennungsanlagen
  • Großfeuerungsanlagen
  • Petrochemie
  • Zementwerke
  • Glashütten
  • Papierindustrie

Exklusive Eigenschaften:

  • Probenahme mit zweistufiger Filterung
  • Beheizter Filter
  • Direktinjektion von Kalibriergas an der Sondenspitze
  • Automatische Rückspülung zur Senkung des Wartungsaufwandes
  • Transfer des Messgases durch eine auf 180°C beheizte Leitung
  • Große Auswahl an Probenahmesonden, je nach konkreten Bedingungen des Prozesses (Schornsteindurchmesser, Temperatur und Feuchtigkeit der Gase, Partikelbelastung)
  • Temperatur- und Gasgeschwindigkeitsmessung optional ohne zusätzlichen Flansch

Spezifikationen:

  • Primärfilter: 20 µm (je nach Sondentyp)
  • Feinfilter: 0,5µm
  • Sondentemperatur: programmierbar von 100°C bis 250°C
  • Temperatur des beheizten HOFI-Filters: 180°C
  • Gasdurchsatz: 60 bis 120 l/h
  • Abmessungen: 400 x 600 x 200 mm (L x H x T)
  • Gewicht: 15 kg (Gehäuse IP55)
  • Stromversorgung: 230 V/50Hz oder110V/50-60Hz
  • Verbrauch: etwa 400 VA
  • Betriebstemperatur: -20°C bis + 40°C
  • Flansch: DN100/PN20 (andere auf Anfrage) 

Zertifikate: QAL 1 in Verbindung mit MIR 9000 H