Amesa D Spezifikationen


 

Besondere Merkmale

 - Erfüllt alle Mindestanforderungen der CEN/TS 1948-5, der europäischen technischen Spezifikation für die kontinuierlichen Probenahme von Dioxinen/Furanen und dioxin-ähnlichen PCB´s.
- Verwendung des bekannten Adsorptionsverfahrens
- Kontinuierliche automatische Messung
- Vollautomatische Registrierung und Entnahme einer Mischprobe über einen Zeitraum von bis zu 30 Tagen
- Gewährleistung einer lückenlosen Emissions-Überwachung bezüglich der Dioxine, Furane und andere POPs
- Information über den Monatsmittelwert der Dioxin-/Furanemission durch Analyse der Mischprobe (XAD-II Kartusche) im Labor
- Zusätzliche Informationen über Rauchgasgeschwindigkeit, Teilgasvolumenstrom. Sauerstoffgehalt, Rauchgastemperatur sowie Kartuschentemperatur als ½-Stunden Mittelwert
- Keine Sammlung des Kondensats und keine damit verbundene Handlingsprobleme bei der Überwachung über langen Zeitraum
- Weit gespannter Meßbereich der Dioxin/Furan-Konzentrationsmessung, zwischen 0,0001 und 10 ng TEQ/Nm³. Zertifiziert ist der Meßbereich von 0-0,5 ngTEQ /Nm³.