Referenzen

 

 

 

Seit 2010 wurde das AMESA M System in ca. 25 Applikationen installiert.

 

Die Installationen wurden überwiegend in Steinkohlekraftwerke und Zementwerke in den USA mit sowohl trockener als auch feuchter Abgasreinigung durchgeführt.


Hierbei wurden Quecksilberkonzentrationen von 0,3 bis zu 10 µg/Nm3 gemessen. Die Verfügbarkeiten der Systeme lag immer über 99 %.


Die Systeme wurden auch unter extremen Rauchgasbedingungen zuverlässig eingesetzt. Hierzu wurden die Sonden auch mit sogenannten „Trap shields“ ausgerüstet.